Wer Rentner quält, wird nicht gewählt!

2016 06 16 Foto Besuchergruppe SeniorenaufstandDas ist das Motto der Initiative „Seniorenaufstand“ (www.seniorenaufstand.de), die mich im Juni in Berlin besuchten. Eine Wahlkreisfahrt mit 50 aktiven oder ehemaligen, aber so oder so streitlustigen Gewerkschafter_innen war auch für mich und meine Mitarbeiter_innen eine tolle Erfahrung. Nicht zuletzt, weil die Gruppe sich zu einer kleinen Spontankundgebung vor dem Reichstag entschloss, noch einmal ihr Transparent mit dem markigen Spruch ausrollten und ihren Forderungen Nachdruck verliehen. Das war wirklich ein Höhepunkt der Fahrt.

Dank der sitzungsfreien Woche hatten wir außerdem genügend Zeit für intensive Gespräche. So war auch ein gemeinsames Treffen mit meinem Fraktionskollegen Matthias W. Birkwald war möglich, der die Details der rentenpolitischen Forderungen der Linken mit uns diskutierte.

Aber auch abseits des streng politischen Geschäfts, gab es viel Gelegenheit für angeregte und anregende Gespräche: Ob Stadtrundfahrt mit historischen und politischen Schwerpunkten, eine Fahrt durch das abendliche Berlin auf der Spree oder der Besuch des „Tränenpalastes“ am Bahnhof Friedrichstraße.

Ich habe mich sehr über diesen direkten Austausch mit dem Seniorenaufstand gefreut und hoffe auf die zukünftige Zusammenarbeit!