Wahlkreisfahrt im November wird „Frauenfahrt“

HEader FrauenfahrtLiebe frauenpolitisch interessierte Frauen, Kolleginnen, Genossinnen, Freundinnen!

Cornelia Möhring, MdB und ihr Team, möchten Euch recht herzlich zu unserer nächsten „Wahlkreisfahrt“ einladen. Sie wird etwas besonderes, denn wir werden diesmal als reine Frauengruppe reisen und während unseres Aufenthaltes in Berlin vor allem Frauenpolitisches vorstellen, diskutieren, besuchen, ansehen:
Wir treffen uns mit Politikerinnen und sprechen mit Aktivistinnen der „Care Revolution“, mit Frauentouren e.V. erkunden wir Frauengeschichtliches in der Hauptstadt, wir besuchen das Feministische Frauenkulturprojekt Begine e.V. , die Sonderausstellung „Homosexualitäten“ im Deutschen Historischen Museum und vieles mehr.

Die Kosten für Verpflegung, Unterkunft und An–/Abreise (mit dem Zug ab Kiel) werden vom Bundespresseamt übernommen, lediglich ca. € 14,00 fallen für einige Eintritte, bzw. Führungen an.

Schaut ins Programm, das macht Lust auf Mitfahren. Ihr könnt Euch auch gleich das Anmeldeformular herunterladen. Füllt es aus und schickt es per Mail oder Post an:
Linkes Büro — Plöner Straße 29 — 24321 Lütjenburg
oder an: cornelia.moehring.ma05@bundestag.de
Anmeldungen sind aber auch direkt im Büro möglich.
Rückfragen dazu beantworten wir gerne unter 04381 – 4161646

Die Anerkennung der Fahrt als Bildungsfreistellungsveranstaltung ist beantragt.
Mittwoch, den 11.11. bis Freitag, den 13.11.2015

Wir bleiben dran

Gemeinsame Presseerklärung der Initiatorinnen der „Berliner Erklärung“ zu den Zielsetzungen der Unternehmen zur Frauenquote

Im Jahr 2011 begründeten wir, ein überfraktioneller Zusammenschluss von weiblichen Bundestagsabgeordneten und Frauenverbänden, die „Berliner Erklärung“, um uns gemeinsam zielgerichtet für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Führungspositionen der deutschen Wirtschaft einzusetzen. Zu dem im März 2015 verabschiedeten Gesetz haben die Aktivitäten der „Berliner Erklärung“ wesentlich beigetragen.

Mehr...
Schlagwörter:

22.9.: Gleichstellung im Kulturbetrieb

v.l.n.r.: Bettina Schoeller-Bouju, Cornelia Möhring, Sigrid Hupach, Mathilde ter Heijne

Meine Kollegin Sigrid Hupach, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, und ich diskutierten gestern (22.9.) mit den beiden Künstlerinnen Bettina Schoeller-Bouju und Mathilde ter Heijne über Strategien, wie wir die Gleichstellung im Kulturbetrieb erreichen können. An der Sachlage ist dabei wenig zu rütteln: Ob als Regisseurin bei Film und Fernsehen oder als bildende Künstlerin – auch in der Kunst, wo scheinbar alles erlaubt ist, gibt es die „gläserne Decke“ für Frauen.

Mehr...

Norderstraßenfest in Flensburg

1509 LI-FL Norderstr.fest (67)Natürlich waren wir am Sonntag, 20.9., als Linkes Büro beim Norderstraßenfest in Flensburg mit von der Partie. Wir hatten einen rundum schönen Tag – mit vielen bekannten und unbekannten Gästen, die sich bei uns niederließen, Kaffee tranken, einen Blick auf die Diashow warfen, Kuchen oder (vegetarische) Schmalzbrote verspeisten, mit uns und miteinander ins Gespräch kamen. Dabei ging es um Bundesthemen ebenso wie um kommunale Angelegenheiten. Auch kurze Regenschauer konnten uns nicht gänzlich vertreiben und so ging es bis in den Abend hinein. Wir haben uns sehr über das bunte Treiben gefreut und laden alle Interessierten ein, auch weiterhin durch unsere offene Tür zu kommen. (hier geht es zu noch mehr Fotos)

Mehr...

Demo: Leben und Lieben ohne Bevormundung

US_2015-Leben-und-Lieben-47Bilder von der Kundgebung für sexuelle Selbstbestimmung am 19.9.2015 in Berlin.

Mehr...

Kein Zurück ins Mittelalter

150919CM3Paragraphen 218 und 219 endlich ersatzlos streichen

„Wenn am Samstag wieder Tausende selbsternannte Lebensschützer zum sogenannten ‚Marsch für das Leben‘ nach Berlin reisen, ruft DIE LINKE. mit zu den Aktivitäten auf, die für die sexuellen und reproduktiven Rechte streiten. Wir wollen nicht zurück in ein düsteres Mittelalter, sondern endlich weiter nach vorne. Selbstbestimmung über ihren Körper wird Frauen noch immer staatlich verweigert. Frauen wurde das Wahlrecht in den bürgerlichen Demokratien zuerkannt, aber nicht das, über ihr eigenes Leben“, konstatiert Cornelia Möhring, stellvertretende Vorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag.

 

Mehr...
Schlagwörter:

har brug for fælles europæiske løsninger og solidaritet! – Wir brauchen gemeinsame europäische Lösungen und Solidarität!

fluechtlinge-willkommen-sh_01Über 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Wir werden in diesen Wochen Augenzeugen von einer großen humanitären Herausforderung, in der Menschen aus ihrer Heimat vor Krieg und Armut fliehen.

Zum vollständigen Aufruf.

Kampf um sexuelle Selbstbestimmung: Elementarer Bestandteil des linken Feminismus

Statement
150919CM

veröffentlicht auf: die-freiheitsliebe.de

Die Ausgangslage für parlamentarische Initiativen im Bereich der sexuellen und reproduktiven Rechte von Frauen ist derzeit schwierig: Viele Frauen* sind bereits so daran gewöhnt, dass auf ihren Körper (auch) von Seiten des Staates zugegriffen wird, dass sie sich mit dem Status Quo irgendwie arrangiert haben. Obwohl es auch aktuell Proteste gibt, wird das große Mobilisierungspotential, das die Forderung nach einem Recht auf legale und sichere Schwangerschaftsabbrüche in den 1970er Jahren hatte, nicht mehr erreicht.
Zwangsberatung und Bedenkzeit sind zwar lästig, aber hindern letztlich ja nicht an einem sicheren Eingriff. Denn Schwangerschaftsabbrüche sind zwar weiterhin rechtswidrig, unter festgelegten Voraussetzungen allerdings straffrei. Angesichts der vielen Hürden und Gefahren, die sich Frauen auch in Deutschland noch jeden Tag stellen, scheint die Streichung des Abtreibungsparagraphen 218 aus dem Strafgesetzbuch damit nicht die gleiche Dringlichkeit zu besitzen. Dabei steht eben dieser Paragraph für den Generalverdacht gegenüber Frauen, mit dem ihnen die vollständige Souveränität über Leib und Leben abgesprochen wird. Er ist daher auch ein Hebel, an dem konservative und reaktionäre Kräfte ansetzen, um ein Weltbild zu propagieren, in dem Sexualität nicht der Lust (schon garnicht von Frauen), sondern lediglich der Fortpflanzung dient. Und diese werden derzeit immer sichtbarer und vehementer. (mehr …)

Newsletter

Meine Newsletter sind hier zu finden

Twitter

LOTTA

Lotta Nr. 13: Banden bilden – Aufbruch der Frauen!

Aktionen von, mit und für Frauen. 100 Jahre Frauenwahlrecht.
Verband Alleinerziehende feiert Geburtstag. Riesinnen in der
Geschichte. Warum wir Zeitsouveränität brauchen.
Unser Thema!
Link: Lotta #13 als PDF

Lotta kostenfrei abonnieren

Unterwegs

Gullfors-280x158

Berichte von der Reise nach Island vom 30. Mai bis 2. Juni 2018
Wie steht es um die Frauenrechte in Island? Ist es wirklich das Traumland der Gleichstellung? Hier geht es zum Reiseblog

Berichte von der Delegationsreise nach Island und Schweden
Von 22.-27. Mai 2016 befand ich mich auf einer Delegationsreise der Deutsch-Nordischen Parlamentariergruppe in Island und Schweden. Zum Blog

Berichte von der Frauenrechtskommission in New York
Als frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Delegationsleitung des Familienausschusses im Bundestag nehme ich vom 9.-13. März 2015 an der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen in New York teil.  Zum Blog