Conni unterwegs: Kundgebung zum Antikriegstag in Pinneberg

Der diesjährige Antikriegstag ist ein besonderer: In vier Wochen wird gewählt und dabei geht es auch um die Entscheidung Abrüstung und Entspannung oder weiter so mit Militarisierung und Rüstungsexporten. Zudem bestätigt sich gerade auf furchtbare Weise einmal mehr, dass Krieg keinen Frieden schafft. Die Katastrophe in Afghanistan muss uns eine weitere Mahnung sein. Und es müssen Konsequenzen gezogen werden: Personelle, aber vor allem politische. Militäreinsätze müssen beendet werden zu Gunsten einer zivilen und friedensfördernden Außenpolitik, Abrüstung statt Aufrüstung und der Stopp aller Rüstungsexporte müssen durchgesetzt werden.

Anlässlich des 1. Septembers finden vielerorts Protestveranstaltungen statt. Cornelia Möhring spricht auf der Kundgebung des Friedensnetzwerks Kreis Pinneberg und der Initiative zur Ergänzung der Pinneberger Nazi-Stele am Bahnhof zu einem Mahnmal vor dem Rathaus Pinneberg ab 18 Uhr.

Für Abrüstung am 26.9.21 DIE LINKE wählen!

“Ohne Rüstung leben e.V. ” hat die Positionen der Parteien zu Rüstung und Rüstungsexporten aufgelistet und als friedenspolitische Wahlprüfsteine zusammengestellt. Nur DIE LINKE steht konsequent für Frieden und Abrüstung!

Zur ausführlichen Auswertung des Wahlprüfsteins hier klicken.

Tabellarische Darstellung der Auswertung Wahlprüfstein Friedenspolitik