Kandidatur für Listenplatz 1 zur Bundestagswahl 2021

Ich kandidiere erneut bei der Bundestagswahl und bewerbe mich für Platz 1 der Landesliste der LINKEn Schleswig-Holstein, um die Arbeit der vergangenen Jahre fortzusetzen und Neues anzupacken. Es gibt viel zu tun, die Herausforderungen sind groß. Wir brauchen eine starke Linksfraktion und ich möchte gerne Teil davon sein. Meine ausführliche Bewerbung gibt es hier.

Mehr...

Drei Tage Berlin

2017 02 23 Wk-Fahrt

Wieder einmal hatte ich Ende Februar eine Gruppe von fast 50 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern, darunter sehr viele aktive DGB-Mitglieder, zu Besuch in Berlin. Direkt nach der Anreise hatte die Gruppe einen Termin beim Bundespresseamt, wo nicht nur die Besucherfahrten der Abgeordneten des Bundestages koordiniert werden sondern auch die gesamte Pressearbeit der Bundesregierung. Danach ging es in die Rosa-Luxemburg-Stiftung, wo es eine sehr angeregte Diskussion über die Aufgaben der Partei-Stiftungen in unserem demokratischen System gab.

Mehr...

Ja zu ‘Nein heißt Nein’ – Nein zu Sippenhaft und Verschärfung des Ausweisungsrechts

Nach jahrelangem Kampf vieler Frauen und ihrer Verbände verankern wir endlich – über Fraktionsgrenzen hinweg – gemeinsam den Grundsatz des ‚Nein heißt Nein‘ im Sexualstrafrecht. Es ist ein wichtiges Zeichen für die Anerkennung der sexuellen Selbstbestimmung. Leider ist die Freude über diesen Erfolg getrübt: Die große Koalition instrumentalisiert die breite Unterstützung für das  ‚Nein heißt Nein‘-Prinzip, um Sippenhaft ins Sexualstrafrecht einzuführen und das Ausweisungsrecht zu verschärfen. Wir haben daher getrennte Abstimmung zu den einzelnen Maßnahmen beantragt. Zu unserem Abstimmungsverhalten habe ich eine Erklärung verfasst.

Mehr...

Twitter