Von „Genderwahn“ und „Zwangssexualisierung“

Mit:
– Prof. Dr. Melanie Groß, lehrt an der FH Kiel im Bereich Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Jugendarbeit, arbeitet u.a. zu Geschlechterverhältnissen,Gender und Queer Studies
– Cornelia Möhring, MdB, Frauenpolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

In den Internetforen rumort es schon lange: Kinder würden zum Sexualkundeunterricht gezwungen, die deutsche Sprache werde verhunzt und der Staat fördere nicht mehr die „Normal-Ehe“, sondern vielerlei Formen des Zusammenlebens. Der Hass auf Homosexualität und jede Form des Anders-Sein ist integraler Bestandteil dieses Weltbildes. Die Angst sitzt tief, und rechte Parteien schüren die meistens männliche Furcht für ihre Zwecke.
Melanie Groß wird einen Überblick geben über die Erscheinungsformen dieser reaktionären Tendenzen und sich mit den gesellschaftlichen Ursachen beschäftigen. Cornelia Möhring stellt die Position der Linksfraktion zu diesem Thema vor und fragt nach linken Gegenperspektiven. Im Anschluss besteht breiter Raum für Fragen und zur Diskussion, wie wir gemeinsam mit dieser Herausforderung umgehen können.

DATUM15.09.2016
UHRZEIT19:00 - 21:00 Uhr
ORTRegionalbüro Nord der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Sophienblatt 19
24103 Kiel