Reiseblog: Island – Traumland der Gleichstellung?

Wie steht es um die Frauenrechte in Island? – Eine Reise in das Traumland der Gleichstellung

Island gilt als das Land, in dem die Gleichstellung am stärksten fortgeschritten ist. Das behauptet zumindest der „Global Gender Gap Report“ des Weltwirtschaftsforums, in dem Island zum neunten Mal in Folge den ersten Platz eingenommen hat. Doch wie steht es wirklich um die Gleichstellung der Geschlechter in Island? Gibt es dort gleiche Bezahlung und Karrierechancen für alle? Eine gerechte Aufteilung der Hausarbeit und Erziehungszeit? Keine Gewalt an Frauen, keine Frauenmorde, keine sexualisierten Übergriffe? Darüber informiere ich mich vor Ort. Zusammen mit der frauenpolitischen Sprecherin der Grünen, Ulle Schauws, reise ich in das nördlichste Land Europas, um in Gesprächen mit Frauenrechtsaktivistinnen und Politikerinnen zu erfahren, wie es um die Gleichstellung von Frauen in Island wirklich steht.

Ich besichtige unter anderem ein Zentrum für Überlebende sexuellen Missbrauchs und Gewalt und das einzige Frauenhaus Islands; treffe die Generalsekretärin des Roten Kreuz in Island sowie die Vorsitzende der isländischen Frauenrechtsorganisation und die Leiterin des Gender Equality Zentrums. Und komme mit Katrín Jakobsdóttir zusammen, seit 2017 amtierende Premierministerin des Landes, das seit der Bankenkrise 2008 wieder im Aufschwung ist.

Ich berichte hier laufend von der Reise.