Selbstbestimmung statt Strafbarkeit

conni_204x178_02Paragraphen 218 und 219 endlich ersatzlos streichen

„Statt verpflichtender Beratung bei Schwangerschaftsabbrüchen sollte besser ein umfassendes Beratungsnetz und Hilfesystem für alle Notlagen aufgebaut und Selbstbestimmung gestärkt werden“, sagt Cornelia Möhring, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf den 20. Jahrestag der Neuregelung für Schwangerschaftsabbrüche.

Mehr...

26. Juni: Büroeröffnung in Flensburg

Linke Büro 2Am Freitag, den 26. Juni, haben MdEP Helmut Scholz und ich eine sehr schöne Eröffnung unseres gemeinsamen Büros in Flensburg mit vielen Freund_innen und Interessierten gefeiert.

Mehr...

Kampen kapern! Versyltung stoppen! Reichtum umverteilen!

11416336_383359311852725_2528780100994574262_oSichtbar und laut haben wir uns am Samstag öffentlichen Raum auf Sylt angeeignet, das sich immer weiter zu einem Oase der Erholung für Reiche entwickelt: Tausende Sylter_innen sind mittlerweile aufs Festland gezogen und pendeln nun täglich an ihren Arbeitsort auf der Insel, weil sie sich die Miete nicht mehr leisten können. Auch die Infrastruktur richtet sich inzwischen mehr an den Ansprüchen von finanzkräftigen Urlauber_innen, denn am ganz normalen Leben: auf der ganzen Insel gibt es keine Geburtsstation mehr.

Mehr...

20. Juni: Refugees Welcome – Flucht ist kein Verbrechen!

Ein breites Bündnis ruft zusammen mit unserer Fraktion, der Delegation im Europaparlament und der Partei zu einer Kundgebung zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2015 vor dem Brandenburger Tor auf.

Die Kundgebung mit Musik startet um 16 Uhr.  (mehr …)

Ehe für alle – oder keine? Ein Kommentar.

queerDie Linksfraktion hat eine Aktuelle Stunde zum Thema „Ehe für alle“ beantragt. Wir nehmen das wörtlich. „Ehe für alle“ heißt Schluss mit der Bevorzugung eines einzigen Lebens- und Partnerschaftsmodells. Ganz akut bedeutet dass: die Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare.

Mehr...

Demo am 20. Juni

Pässe statt Pegida

Besuch im Streiklokal

 

Uetersener Nachrichten, 30.5.2015

Menschenrechte dürfen nicht Wunschdenken bleiben

[Berlin, 29.05.2015] „Die Einführung der Antibabypille vor genau 44 Jahren war ein wichtiger Schritt zur Stärkung der reproduktiven und sexuellen Rechte von Frauen und Mädchen. Das Menschenrecht auf eine selbstbestimmte Familienplanung ist in Deutschland aber noch immer Wunschdenken. Es ist an der Zeit, weiterzugehen“ fordert Cornelia Möhring

Mehr...

Twitter

LOTTA

2017 01 19 Lotta 12

Lotta Nr. 12: Sexismus die Rote Karte zeigen

Worüber reden wir eigentlich, wenn wir von Sexismus reden? Wo und wie zeigt er sich? Im Alltag, bei der Arbeit, in Politik und Gesellschaft? Diese Ausgabe von „Lotta – Frauen.Leben.Links“ erzählt von dummen Sprüchen, ungleicher Bezahlung, Attacken im Netz, Stalking und häuslicher Gewalt, Armut im Alter und von rassistischen Umgangsverboten und Urteilen gegen Frauen während des Nationalsozialismus. Lotta – ein Magazin, ein Thema!
Link: Lotta #12 als PDF

Lotta kostenfrei abonnieren

Unterwegs

Gullfors-280x158

Berichte von der Delegationsreise nach Island und Schweden
Von 22.-27. Mai 2016 befand ich mich auf einer Delegationsreise der Deutsch-Nordischen Parlamentariergruppe in Island und Schweden. Zum Blog

Berichte von der Frauenrechtskommission in New York
Als frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Delegationsleitung des Familienausschusses im Bundestag nehme ich vom 9.-13. März 2015 an der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen in New York teil.  Zum Blog