NovemberFRAUENfahrt

Beitrag von Gabi Gschwind-Wiese, Wahlkreismitarbeiterin

Logo WK Fahrt

50 Frauen aus ganz Schleswig-Holstein kamen im Rahmen unserer diesjährigen dritten Informationsfahrt vom 11. bis 13. November mit nach Berlin. Die Gruppe war außerordentlich frauenpolitisch interessiert, denn fast alle Teilnehmerinnen engagieren sich beruflich oder ehrenamtlich für die Rechte und Gleichstellung von Frauen, arbeiten in Beratungsstellen, Organisationen und Verbänden, Frauenhäusern, sind Gleichstellungsbeauftragte. Viele machen ihren Job schon seit Jahren, einige sind schon Jahrzehnte dabei. Manchen ist der Kampf für die Rechte der Frauen dabei zur Lebensaufgabe geworden. Für sie alle hatten wir ein ganz spezielles Programm zusammengestellt.

So trafen wir uns unter anderem zweimal im Fraktionssaal der LINKEN, um mit Conni als der frauenpolitischen Sprecherin und weiteren Vertreterinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen der Fraktion aktuelle frauen- und gleichstellungspolitische Initiativen und Projekte der LINKEN zu diskutieren. Es gab einen Vortrag über die Entstehung und Zielsetzung der Care Revolution, einen Besuch mit Führung durch die aktuelle Sonderausstellung “Homosexualitäten“ im Deutschen Historischen Museum, eine unglaublich interessante, mehrstündige frauenhistorische Stadtrundfahrt mit Claudia von Gélieu von frauentouren und einen Rückblick auf über 25 Jahre feministische Kulturarbeit des Frauenkulturzentrums BEGINE in der Potsdamer Straße. Und dann war da noch diese ausgelassen amüsante und trotzdem sehr lehrreiche Stunde im Deutschen Dom, als alle in die Rolle von Parlamentarierinnen schlüpften. Thema der Debatte auf Antrag der LINKEN „Entgelt für Haushaltsführende“