Kleine Anfrage: Aufwertung der Sozial- und Erziehungsdienste

Im Jahr 2009 haben die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Gewerkschaft Erzieherung und Wissenschaft (GEW) mit einer neuen Entgelttablette und den Regelungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz bzw. zur betrieblichen Gesundheitsförderung für die Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten deutliche Verbesserungen erreichen können. Die GEW hat mit anderen Akteuren den Regelungsinhalt eines Bundeskitaqualitätsgesetzes umrissen. Die Handlungen der beiden Gewerkschaften verfolgen das Ziel, die Arbeitsbedingungen für die Sozial- und Erziehungsdienste und damit letztendlich auch die Situation für die betroffenen Familien und Kinder zu verbessern.

Hier die vollständige Anfrage einschließlich der Antworten der Bundesregierung.

Auf die Antwort der Bundesregierung gab es eine erneute Nachfrage.
Hier die Antwort dazu.

 

Schlagwörter: