Frauen kämpfen um ihr Recht – Ausstellungseröffnung


Die Ausstellung “Frauen kämpfen um ihr Recht”, die die Bundestagsfraktion für den Verein der in der DDR geschiedenen Frauen e.V. präsentiert, feierlich eröffnet (mehr Informationen). Nach den Begrüßungsworten durch die Vizepräsidentin des Bundestages, Petra Pau, kamen betroffene Frauen selbst zu Wort und  schilderten in bewegenden Worten ihren nunmehr 25 Jahre andauernden Kampf um die Anerkennung ihrer Lebensleistung. Momentan, so Marion Böker, unabhängige Gender- und Menschenrechtsexpertin, liege das Anliegen auch dem CEDAW-Ausschuss (dass UN-Gremium zum Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau) vorliegt. Die betroffenen Frauen hoffen, dass Deutschland noch dieses Jahr Auflagen erhält, denn sie werden immer älter. Von den einstmals 800.000 Frauen leben heute nur noch rund 300.000.