Frauen und Gerechtigkeit zuletzt! Kommentar zum Koalitionsvertrag

von Cornelia Möhring

Eine Neuregelung der zerklüfteten Arbeitswelt, ein Zurückdrängen von Leiharbeit und Werkverträgen, Billiglohn und prekärer Beschäftigung wurde Wählerinnen und Wählern in der einen oder anderen Form versprochen. Das Ergebnis: ein lückenhafter Mindestlohn bis 2017, der regional und tariflich unterlaufen werden darf. Ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 €, der für alle gilt, das Vorzeigeprojekt der SPD ist gescheitert. Weitere drei Jahre erhalten Millionen Beschäftigte Löhne, von denen sie nicht leben können. Und das sind vor allem Frauen. Die Weiterentwicklung des Teilzeitrechts (Rückkehrrecht), das häufig Frauen betrifft, ist verbessert.

Mehr...

Unterwegs in Plön

PlöhnKommen sie doch auch einfach an den Stand zu den LINKEN, zu Veranstaltungen oder auch nach der Wahl in die Wahlkreisbüros. Und gehen sie am Sonntag wählen, wenn sie Steuergerechtigkeit, eine friedliche Entwicklung und eine Politik wollen, wo sie auch mitentscheiden können, wohin die Reise geht.

Mehr...

Twitter