Drei Tage Berlin

2017 02 23 Wk-Fahrt

Wieder einmal hatte ich Ende Februar eine Gruppe von fast 50 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern, darunter sehr viele aktive DGB-Mitglieder, zu Besuch in Berlin. Direkt nach der Anreise hatte die Gruppe einen Termin beim Bundespresseamt, wo nicht nur die Besucherfahrten der Abgeordneten des Bundestages koordiniert werden sondern auch die gesamte Pressearbeit der Bundesregierung. Danach ging es in die Rosa-Luxemburg-Stiftung, wo es eine sehr angeregte Diskussion über die Aufgaben der Partei-Stiftungen in unserem demokratischen System gab.

Mehr...
Schlagwörter:

… mit dem Deutschen Frauenring

dfrAm Donnerstag, 26.01., waren Vertreterinnen des DFR – Deutscher Frauenring – zu Besuch im Familienausschuss – darüber freue ich mich jedes Mal. Sie sprachen über den UN-Evaluationsprozess zur Umsetzung des Weltaltenplans und forderten eine Ergänzung durch ein neues Menschenrechtsabkommen. Spannend und wichtig ist dabei, dass sie nicht nur vom Ergebnis her, sondern zu allererst vom demokratischen Prozess. Der DFR forderte deshalb die Bundesregierung gestern dazu auf, die Zivilgesellschaft insgesamt und damit eben auch Frauenrechtsorganisationen, in denen ältere Menschen selbst vertreten sind, umfassenden Zugang zu den Prozessen zu ermöglichen. Das kann ich nur unterstützen. Es sind die Frauen und ihre Verbände, die das notwendige Expertinnenwissen mit an den Verhandlungstisch bringen.

Schlagwörter: ,

Parlamentarisches Frühstück zum Thema Sexismus

BAP_Frühstück

Am Mittwoch, 18.1., hatte ich eine sehr angeregte Diskussion mit zahlreichen Verbänden über unseren Antrag „Sexismus die rote Karte zeigen – für einen bundesweiten Aktionsplan gegen Sexismus“ bei unserem Parlamentarischen Frühstück. Klar wurde: die Finanzierung des Hilfesystems für von Gewalt betroffene Frauen ist weiterhin ein ungelöstes, aber drängendes Problem. Außerdem haben wir über die nicht nachlassenden Verknüpfungen von Rassismus und Sexismus gesprochen, der wir auch mit unserem Antrag entschieden entgegentreten. Es braucht aber noch mehr.

Schlagwörter:

Ja zu ‚Nein heißt Nein‘ – Nein zu Sippenhaft und Verschärfung des Ausweisungsrechts

Nach jahrelangem Kampf vieler Frauen und ihrer Verbände verankern wir endlich – über Fraktionsgrenzen hinweg – gemeinsam den Grundsatz des ‚Nein heißt Nein‘ im Sexualstrafrecht. Es ist ein wichtiges Zeichen für die Anerkennung der sexuellen Selbstbestimmung. Leider ist die Freude über diesen Erfolg getrübt: Die große Koalition instrumentalisiert die breite Unterstützung für das  ‚Nein heißt Nein‘-Prinzip, um Sippenhaft ins Sexualstrafrecht einzuführen und das Ausweisungsrecht zu verschärfen. Wir haben daher getrennte Abstimmung zu den einzelnen Maßnahmen beantragt. Zu unserem Abstimmungsverhalten habe ich eine Erklärung verfasst.

Mehr...
Schlagwörter:

… VAMV – dem Bundesverband alleinerziehender Mütter und Väter e.V.

IMG_7435

Schlagwörter: ,

Kunst trifft Politik II: Mitschnitt unserer Veranstaltung zur Gleichstellung im Kulturbetrieb nun online

v.l.n.r.: Bettina Schoeller-Bouju, Cornelia Möhring, Sigrid Hupach, Mathilde ter Heijne

v.l.n.r.: Bettina Schoeller-Bouju, Cornelia Möhring, Sigrid Hupach, Mathilde ter Heijne

Im vergangenen September hatten Sigrid Hupach, die kulturpolitische Sprecherin unserer Fraktion, und ich zu einer Podiumsrunde in den Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin eingeladen, um über Gleichstellung im Kulturbetrieb zu diskutieren. Unsere Gesprächspartnerinnen waren Bettina Schoeller-Bouju, Regisseurin und Mitinitiatorin von „Pro Quote Regie“ und Mathilde ter Heijne, Künstlerin und Mitbegründerin von „f f Collaborations“. Nun kann man sich die Diskussion anschauen.

Mehr...
Schlagwörter:

… Weibernetz e.V., der politischen Interessenvertretung behinderter Frauen

Martina Puschke, Brigitte Faber, Manuela Krosta (wissenschaftliche Mitarbeiterin von Katrin Werner)

Cornelia Möhring, Brigitte Faber, Martina Puschke und Manuela Krosta (wissenschaftliche Mitarbeiterin von Katrin Werner, behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion), v.l.n.r.

Schlagwörter:

… ONE Jugendbotschafter_innen 2015

2015 11 04 Treffen mit ONE

Katharina Grewe, Amina Hikari Fall und Hannes Thielsch

Twitter

LOTTA

2017 01 19 Lotta 12

Lotta Nr. 12: Sexismus die Rote Karte zeigen

Worüber reden wir eigentlich, wenn wir von Sexismus reden? Wo und wie zeigt er sich? Im Alltag, bei der Arbeit, in Politik und Gesellschaft? Diese Ausgabe von „Lotta – Frauen.Leben.Links“ erzählt von dummen Sprüchen, ungleicher Bezahlung, Attacken im Netz, Stalking und häuslicher Gewalt, Armut im Alter und von rassistischen Umgangsverboten und Urteilen gegen Frauen während des Nationalsozialismus. Lotta – ein Magazin, ein Thema!
Link: Lotta #12 als PDF

Lotta kostenfrei abonnieren

Unterwegs

Gullfors-280x158

Berichte von der Delegationsreise nach Island und Schweden
Von 22.-27. Mai 2016 befand ich mich auf einer Delegationsreise der Deutsch-Nordischen Parlamentariergruppe in Island und Schweden. Zum Blog

Berichte von der Frauenrechtskommission in New York
Als frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Delegationsleitung des Familienausschusses im Bundestag nehme ich vom 9.-13. März 2015 an der Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen in New York teil.  Zum Blog